Smart Heizen, Geld sparen, Komfort gewinnen

 

Home Control: So geht’s!

Die Zentrale dient dabei als wichtiger Knotenpunkt, über den sämtliche Kommunikation der Smart-Home-Komponenten läuft, und als Datenspeicher: Hier werden sämtliche Einstellungen und Statistiken gespeichert, so dass devolo Home Control falls gewünscht nach der Installation auch komplett ohne Internetanbindung funktioniert. Die smarten Heizkörperthermostate verfügen über einen batteriebetriebenen Motor und ersetzen die gewöhnlichen Thermostate. Der Wechsel ist kinderleicht, in weniger als einer Minute erledigt und erfordert kein Werkzeug. Das Raumthermostat ist eine weitere komfortable Möglichkeit, die Raumtemperatur zentral zu steuern.

Immer die perfekte Wohlfühltemperatur

 
Nach der kurzen Ersteinrichtung, während der bei jedem Schritt hilfreiche Video-Erklärungen zur Verfügung stehen, geht es an die Individualisierung des Smart Homes. Per Drag&Drop gelingt diese auch ohne Vorkenntnisse spielend leicht und schon nach wenigen Minuten ist die Wohnung oder das Haus perfekt auf die kalte Jahreszeit vorbereitet: Zeitsteuerungen für jedes einzelne Heizkörperthermostat – je nach Wochentag mit anderen Zeiten und Temperaturen – sorgen dafür, dass jederzeit die richtige Wohlfühltemperatur herrscht. Das Bad ist morgens schön warm, genauso wie die Küche und das Esszimmer. Tagsüber geht devolo Home Control dann automatisch in den Sparmodus, denn während alle bei der Arbeit oder in der Schule sind, muss nicht geheizt werden. Rechtzeitig zum Feierabend ist es dann aber wieder gemütlich warm und zur Nachtruhe regelt Home Control wieder auf die optimale, gesunde Schlaftemperatur herunter.
 

Volle Kontrolle zuhause und von unterwegs

 
Natürlich behalten die Bewohner zu jeder Zeit die Kontrolle über ihr Smart Home: Ist es mal zu warm oder zu kalt lässt sich die Temperatur sofort per Raumthermostat oder App korrigieren. Alternativ bleiben die Heizkörperthermostate auch manuell bedienbar. Tatsächlich kommt sogar eine Menge Kontrolle hinzu, denn ab sofort können die Nutzer per Home Control-App für iOS und Android die Temperatur zuhause auch aus der Ferne steuern. Wer beispielsweise auf dem Rückweg von einem herbstlichen Spaziergang ist, kann schnell per Handy dafür sorgen, dass das Zuhause beim Eintreffen bereits gemütlich warm ist.

Jederzeit flexibel erweiterbar

Wer sein devolo Home Control-System später erweitern möchte – für noch mehr smartes Heizen oder um völlig andere Bereiche – der kann das jederzeit tun: Eine einzige Zentrale kann mehr als 230 verschiedene Bausteine steuern. So kann das Smart Home Schritt für Schritt mit den Bedürfnissen seiner Bewohner wachsen. Tür-/ Fensterkontakte sorgen beispielsweise für mehr Sicherheit, verhindern aber auch gleichzeitig, dass Energie verschwendet wird: Ist ein Fenster geöffnet, können sie automatisch die Heizung im selben Zimmer abschalten. Noch mehr Sicherheit und zusätzlichen Komfort bieten weitere Komponenten wie Bewegungs-, Rauch- und Wassermelder, Luftfeuchtesensoren, Funkschalter und -steckdosen.

devolo Home Control ist im Handel verfügbar. Die Nutzung der Home Control-App ist kostenfrei und es fallen keine zusätzlichen Nutzungsgebühren an. devolo gewährt eine Garantie von drei Jahren auf alle Home Control-Produkte.
 
(devolo AG)

Zurück